Mantrailing

Nasenarbeit, die artgerechteste Auslastungsmöglichkeit.

Hunde haben eine phantastische Nase,
deutlich besser, als wir Menschen.

  • Was erwartet Sie in diesem Training?

    Was ist eigentlich der bekannte Hundesport Mantrailing? (man = Mensch und trail = Spur bzw. to trail = eine Spur verfolgen)

    In den USA  steht Mantrailing für die Personensuche mit dem Hund.

    Beim „Trailen“ übernimmt der Hund die Führungsrolle, in schwierigen Situationen gibt der Halter Hilfestellung. Durch ein vertrauensvolles Zusammenspiel von Mensch und Hund gelangen sie als Team gemeinsam ans Ziel. Während der Suche verfolgt der Hund den individuellen Geruch eines Menschen. Dieser ist so einzigartig und unverkennbar wie ein Fingerabdruck und kann u. a. durch die Absonderung von Schweiß und abgestorbenen Hautschuppen vom Hund wahrgenommen werden. Aus diesem Grund ist es möglich, dass der Hund nicht nur auf der (Lauf-)Spur des Menschen trailt, sondern auch das nahe Umfeld mit einbezieht. Je nach Gebiet (Wald, Wiese oder Stadt) kann die Duftspur für den Hund tage-, in seltenen Fällen auch wochenlang erkennbar bleiben. Riechen können alle Hunde. Daher ist dieses Training für Hunde jeder Rasse geeignet. Sicherlich gibt es Hunderassen, denen diese Arbeit mehr in die Wiege gelegt wurde als anderen, letzten Endes ist es aber der Spaß, der zählt. Das Riechen brauchen wir unseren Hunden nicht beizubringen, denn das können sie bereits. Wenn wir uns nur einmal vor Augen führen, dass ein Hund im Durchschnitt ca. 220 Millionen Riechzellen hat, aber der Mensch im Vergleich nur ca. 5 Millionen, ist der Hund nahezu prädestiniert dafür, mit diesem herausragenden Sinnesorgan zu arbeiten. Im Mantrailing-Training wird zunächst an der Anzeige des Hundes gearbeitet. In der Nasenarbeit wird das Erkennen, dass der Hund etwas gefunden hat „Anzeige“ genannt. Die Anzeige des Hundes kann ganz unterschiedlich sein, wir überlegen uns gemeinsam, welche für jeden Hund die geeignete Methode ist. Wenn das dann richtig gut funktioniert, gehen wir in die spannende Phase über und lassen den Hund zunächst verschiedene Gegenstände suchen, angefangen mit einer Futterbox bis zu einem Schlüssel. Wenn Ihr Hund nun sicher verstanden hat, was wir von ihm wollen, lassen wir Ihre Spürnase Menschen suchen. Sie werden stauen, wie gut so eine Hundenase tatsächlich funktioniert.

  • Welche Ziele verfolgt dieses Training?

    Ziel des Trainings ist es, dem Hund beizubringen, sich auf den Geruch einer einzelnen Person zu konzentrieren und sich von anderen Gerüchen nicht ablenken zu lassen. In diesem Training geht es ebenfalls darum, den Hund artgerecht auszulasten, denn schon 15 Minuten Schnüffeln machen ihn ausgeglichener als ein einstündiger Spaziergang. Nichts frustriert einen Hund mehr, als arbeitslos zu sein. Laut wissenschaftlichen Untersuchungen wurde festgestellt, dass Furcht, Einsamkeit und Langeweile mehr Einfluss auf innere Stressfaktoren haben als körperlicher Schmerz. Mantrailing dient als sinnvolle Freizeitbeschäftigung zur körperlichen sowie geistigen Auslastung des Hundes und stärkt die Mensch-Hund-Beziehung.

  • Welchen Nutzen ziehen Sie als Halter aus diesem Training?

    Auch für dieses Training gilt es, das Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen Mensch und Hund zu fördern und zu stärken. Der Halter lernt, sich auf die Nase des Hundes zu verlassen und die Körpersprache des Hundes besser zu deuten. Der größte Nutzen jedoch, nicht nur für den Hund, sondern insbesondere für den Menschen ist der Spaß, denn der steht bei der Nasenarbeit ganz oben.

    Professionelles Training ist garantiert, da die Trainerin eine Zusatzausbildung auf dem Gebiet Mantrailen abgeschlossen hat.

  • Kosten:

    90 Minuten/24 €

    Spar-Paketpreis I:

    5 x 90 Minuten/103,50 €

    Spar-Paketpreis II:

    10 x 90 Minuten/172,50 €

Jetzt Termine für das Mantrailing erfragen und anmelden